Brieftauben für die große Weitstrecke

ENTFERNUNGEN

alle internationalen Flüge über 1.000 km !

 

• Marseille      1.024 km

• Narbonne    1.070 km

• Perpignan    1.127 km

• Pau              1.131 km

• St. Vincent   1.166 km

• Barcelona    1.274 km

Aufgrund der geringen Taubenzahlen (kleiner 250) wird die Zone 4 (größer 1.000 km) oft nicht ausgewiesen. Somit werden meine Preistauben in der Zone 3 gespielt und  konkurieren mit Tauben, die bis zu 100 km weniger Entfernungen haben!


ÜBERSICHTSKARTE

REISEMANNSCHAFT 2014

klicken Sie auf Vergrößern, um einen Vollbildmodus zu bekommen, oder auf den rechten Pfeil...

Marseille 2014...

Ein tolles Ergebnis: National platzieren sich meine Tauben in Zone 4 auf den 1. 3. und 9. Platz!

In der Gesamtliste Deutschland auf Platz 96. und 116.

 


MARSEILLE 2013

Auch nach 2012 sollte der Marseilleflug 2013 wieder ein sehr anspruchsvoller Flug werden. Meine Tauben waren durch mehrere RV-Flüge mit der RV Oberhausen und einer ausreichenden Pause vor dem Einkorben, besten auf diesen Flug vorbereitet.

Die unveränderte Wetterlage seit Wochen vor dem Auflass mit teils straken Nord-Ost Winden und Temperaturen zwischen 26 °C und 30°C ließen schon im Vorfeld den Verlauf des Fluges erahnen.

 

Am 19. Juli um 07:00 Uhr erfolgte dann der Start des internationalen Teilnehmerfeldes mit 8848 Tauben.

Außergewöhnlich für Deutschland waren die Erfolge von Karl-Heinz Koers / Mendelbach, der national die Plätze 1 bis 6 belegt!

Am 2ten Tag um 17:16 flog mein Vogel "Der kleine Prinz" den Schlag an. Damit platziert er sich national auf den 298. Rang, in Zone 3 belegt er einen hervorragenden 46. Platz und ist die 2. schnellste Taube über 1.000 km in ganz Deutschland!

Der Vogel wurde von mir gezogen und ist ein Sohn vom "Amarok" x 2085.

 

Einen Tag später traf dann um 14:46 die Täubin "Sol" ein. National ist sie die 5te Preistaube über 1.000 km. Wie auch meine erste Taube nahm die "Sol" erstmalig an einem Weitstreckenflug teil. Sie geht väterlich und mütterlich auf den Stammvogel "105" von Wolfgang Krönert zurück. Ihre Mutter "Honey" unterstreicht damit ihre Zuchtqualität.


MARSEILLE 2012

Am 22. Juli 2012 wurden um 06:40 Uhr 11.314 Tauben aus sechs Ländern in Marseille gestartet. Dies war mein Debüt-Flug, der erste internationale Weitstreckenflug, an dem meine Tauben teilgenommen haben. Seit 2009, also drei Jahre habe ich daraufhin gearbeitet, um meine Tauben mit einer gewissenhaften, intensiven Vorbereitung auf diesen Klassiker vorzubereiten. Starke Winde im Rohnetal und Nordostwinde auf der gesamten Flugstrecke machten den Marseilleflug 2012 zu einem der schwersten der letzten Jahre.

Am 2. Tag, um 13:52:35 erreichte mein 2-jähriger Vogel "Stargate" in der Mittagshitze seinen Heimatschlag - ein unvergessliches Erlebnis! Damit platziert er sich in der Zone 4 (über 1000 km), die aufgrund mangelnder Taubenzahlen offiziell nicht ausgewiesen wurde, auf den 3.Platz!!! National ist er die 126. Taube in Deutschland bei 1.918 Tauben! International belegt er den 1.798. Platz gegen 11.314 Tauben! Damit ist er schneller als 9.516 Konkurenten!

Die Taube ist auf dem Schlag von Wolfgang Krönert geboren und wurde als Junges bei mir beringt.

Der "Stargate" hat väterlich den "Methusalem" zum Großvater, der eng auf den "Dolle" von Martha van Geel gezogen wurde - also JanAarden Blut. Weiterhin findet sich der "Witbuik 120" im Stammbaum des "Stargate" wieder. Der Großvater mütterlich ist der "Super-Bordeaux" von Dr.Hans-Peter Brockamp.

 

Als der "Stargate" seine Heimat erreichte, hatte er ein 15 Tage altes Jungtier am Schnabel. Vorher flog er in dieser Saison 5 RV-Flüge bis 500 km (alle 14 Tage gesetzt) und vor dem Marseille-Flug pausierte er 3 Wochen. Ich freue mich besonders über diesen Erfolg, da die Taube zu 100% von meinem Freund Wolfgang Krönert stammt - wir haben uns gemeinsam sehr über dieses Ergebnis gefreut!